Gebrauchtkopierer

Kopiergeräte sind mittlerweile aus Büros jeglicher Größe nicht mehr weg zu denken – sie sparen Zeit und sind im Verbrauch günstiger als die Alternative Tintenstrahldrucker. Zu unterscheiden gibt es zunächst zwei Arten: Schwarz-Weiß-Kopierer und Farbkopierer. Da es sich bei beiden Typen meist um eine etwas größere Investition handelt ist es oft sinnvoll, Kopiergeräte gebraucht zu erstehen. Aufgrund der relativ hohen Lebensdauer und des geringen Verschleißes stehen Gebrauchtkopierer neuen Geräten in Verbrauch und Wartung nicht nach und sind je nach Gerätetyp und Alter zu verhältnismäßig günstigen Preisen erhältlich.

Was kosten gebrauchte Farbkopierer?

Die Preise für gebrauchte Farbkopierer orientieren sich natürlich an den Preisen für Neugeräte. Da heutzutage kaum noch ein Kopierer nur kopieren kann, unterscheiden sich diese je nach Ausführung erheblich. Einfache Ausführungen fangen bei ca. 200 Euro an. Nach oben sind wenig Grenzen gesetzt, bis zu 2000 Euro kann ein Fotokopierer gebraucht durchaus noch kosten

Angebote für Kopierer Jetzt vergleichen kostenlos und unverbindlich

Bevor sie sich also dazu entscheiden einen Farbkopierer gebraucht zu kaufen, sollten sie sich im Voraus über folgende Fragen Gedanken machen:

  • schwarz-weiß vs. Farbe: Benötige ich tatsächlich einen Farbkopierer oder reicht ein Gerät aus, das in Graustufen kopiert? – Schwarz-Weiß-Geräte sind in aller Regel günstiger
  • Nur Kopieren vs. Multifunktionsgerät: Brauche ich noch weitere Funktionen wie bspw. ein Faxgerät? – Hier gilt natürlich, dass mehr Funktionen auch mehr kosten
  • Brauche ich ein netzwerkfähiges Gerät? Oder reicht es aus, den Kopierer nur manuell bedienen zu können?
  • Wie oft und wie lange ist der Kopierer eingeschaltet, wie viel Kopiervolumen muss er täglich bewältigen?
Angebote für Kopierer Jetzt vergleichen kostenlos und unverbindlich

Durch Beantwortung dieser Fragen, können sie die recht unübersichtliche Auswahl schon einmal stark eingrenzen. Ein besonderes Gewicht fällt auf den letzten Punkt: Der Stromverbrauch ist oft der entscheidende Faktor in den Folgekosten und kann gerade durch gewissenhaftes Auswählen der benötigten Funktionen schon vor dem Kauf auf ein Minimum reduziert werden